Hotline:

Hotline: 07221 - 97 07 275

MO – FR : 9 – 18 Uhr, SA : 10 – 13 Uhr 

Inkontinenz

Inkontinenz

Die Inkontinenz oder auch Blasenschwäche tritt bei vielen Menschen auf. In erster Linie sind ältere Menschen davon betroffen. Statistisch gesehen leiden etwa ein Drittel aller Menschen über 65 Jahren an einer Inkontinenz. Frauen sind deutlich mehr betroffen als Männer. Das liegt in erster Linie daran, weil die meisten Frauen auch schon eine oder mehrere Schwangerschaften hinter sich gebracht haben. Jede Schwangerschaft belastet den Körper im hohen Maße. Im Alter macht es sich dann bemerkbar. Blasenschwäche kann aber auch durchaus bei jüngeren Menschen auftreten.

Aktuelles: Mit Inkontinenz auf Reisen – ein lösbares Problem

Foto: Expertin Frau Prof. Dr. Ursula Peschers

Wer früher an Inkontinenz erkrankte, war oft zu einem isolierten Dasein in der Nähe der eigenen Toilette verurteilt. Dank moderner Therapien und Hilfsmittel hat sich das mittlerweile geändert. So ermöglichen beispielsweise gut aufsaugende Vorlagen die gewohnte Teilhabe am sozialen Leben. Dennoch scheuen sich viele Betroffene, die bekannte Umgebung zu verlassen und Urlaub zu machen. Denn wie übersteht man die Anreise? Gibt es am Urlaubsort die Möglichkeit, sich mit Hilfsmitteln zu versorgen?

Inhalt abgleichen